Brandschutzkongress: 5 Fragen an Markus Kraft

Kraft moderiert Brandschutzkongress

Dipl. Ing. Markus Kraft von Brandwerk Solution

Markus Kraft, alleiniger Geschäftsführender Gesellschafter der brandwerk solution gmbh + brandwerk traffic gmbh , ist Moderator im Brandschutzkongress 2019 und spricht in einem kurzen Interview mit FeuerTrutz über den Stand beim Holzbau aus Brandschutzsicht, den Konflikt zwischen Arbeitsschutzrecht und Brandschutz sowie den Brandschutz bei Sonderbauten und Bildungseinrichtungen.

Herr Kraft, am zweiten Tag des FeuerTrutz Brandschutzkongresses 2019 präsentieren Sie den Kongressblock "Best Practice". Einer der Vorträge in diesem Block behandelt "Sonderbauten in Holzbauweise". Dirk Kruse wird hierzu referieren. Wie steht es um den Holzbau aus Brandschutzsicht momentan?

In vielen Teilen Deutschlands ist Holzbau für Sonderbauten noch die Ausnahme. Dies führt zu Verunsicherungen bei Behörden und Brandschutzdienststellen. Viele ausführende Firmen sind weiterhin mit den komplexen Ausführungsdetails in Bezug auf die brandschutztechnische Kapselung von Holzbauteilen nach M-HFHHolzR überfordert. Insgesamt muss aus meiner Sicht hier noch viel Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit geleistet werden. Eine Vereinfachung und Konkretisierung der brandschutztechnischen Anforderungen in den Regelwerken wäre hilfreich.
 
 
 
 

Zurück