Brandschutzkonzept für ausgefallene Kunstausstellung

Brandschutzkonzept für Videoinstallation

+

Schauen Sie sich unser 360°-Bild vom Ruhrturm an. Klicken Sie zur Navigation auf das Bild. 

 

Eine besondere Location: Der Medienkünstler und Architekt Lawrence Lek wird im Rahmen von Urbane Künste Ruhr noch bis zum 30. Juni seine Videoinstallation im Ruhrtunnel ausstellen, welcher als Verbindung zwischen dem Ruhrturm und der Ruhrallee 80 in Essen dient.

Für den Ruhrturm, der neben einem Hotel und Restaurant auch zahlreiche Firmen beherbergt, entwickelte Lek eine ortsspezifische und begehbare Videoinstallation. Für diese nutzt er digitale architektonische Simulationen, um kritische Fragen zur technologischen Entwicklung im urbanen Kontext zu stellen.

Brandwerk Solution schrieb das Brandschutzkonzept für dieses außergewöhnliche Projekt. Die Besonderheit daran ist der grün-illuminierte Tunnel selbst. Durch die Länge von ca. 100 Metern und die zahlreichen Videoinstallationen lag das Hauptaugenmerk des Konzeptes auf der Einhaltung der Flucht- und Rettungswege.

Urbane Künste Ruhr wurde vom Land NRW und dem Regionalverband Ruhr gegründet. Die Kulturinstitution soll international relevante Kunstprojekte im urbanen Raum produzieren. Brandwerk hat einen Rahmenvertrag mit KulturRuhr, den UrbanenKünsten und der Ruhrtriennale abgeschlossen und betreut mehrere Projekte dieser Institutionen, u.a. auch die Installation von Henrike Naumann am Dortmunder Friedensplatz.

Zurück