Busdepot für Elektromobilität

Mitten im Alsterdorfer Gleisdreieck zwischen U-, S- und Güterbahn entsteht das modernste Busdepot Deutschlands. Die Besonderheit: Es wird eigens für Elektrofahrzeuge gebaut. Auf ca. 50.000 qm werden bald bis zu 240 HOCHBAHN-Busse überdacht untergestellt werden. Um die benötigte Energie für das Laden aufbringen zu können, wurden jetzt zwei gewaltige Transformatoren installiert.

Das Brandschutzkonzept des prestigeträchtigen Projektes stammt von Brandwerk Solution. Die Realisierung des Depots mit seinen verschiedenen Sonderbauten erforderte die Ausarbeitung mehrerer Konzepte auf Grundlage der Hamburgischen Bauordnung. "Wir haben mit unserer Arbeit in Hamburg bewiesen, dass wir nicht nur bei konventionellen Verkehrsprojekten individuelle Lösungen erarbeiten können", sagt Markus Kraft, Geschäftsführender Gesellschafter der Brandwerk Solution. "Wir sind auch für die Technologien der Zukunft und ihre neuen Anforderungen gewappnet."

Sollte das Busdepot in Alsterdorf ein Erfolg werden, könnte es deutschlandweit ein Vorbild für weitere Verkehrsunternehmen werden.

Zum NDR-Bericht über den Bau

Zurück