Schwebebahn startet wieder durch

Während der neunmonatigen Zwangspause der Wuppertaler Schwebebahn hat das Team von Brandwerk Traffic eine Werkstatt mit angeschlossener Wagenabstellhalle sowie eine Haltestelle dieses einzigartigen Verkehrsmittels untersucht und bewertet. Die Gebäude wurden Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut und entsprechen nicht den heutigen Anforderungen an den Brandschutz. Eine besondere Herausforderung bildet die Anwendung der BOStrab, welche auch für die U-Bahn gilt und sich nicht überall ohne Weiteres auf die Schwebebahn übertragen lässt.

Die Schwebebahn wird voraussichtlich am 1. August wieder ihren Dienst aufnehmen.

Zurück