EUREF-Campus, Düsseldorf

Animation des neuen EUREF-Campus Düsseldorf.
©EUREFConsulting
©EUREFConsulting
Animation des neuen EUREF-Campus Düsseldorf.
©EUREFConsulting
Animation des neuen EUREF-Campus Düsseldorf.
©EUREFConsulting
Animation des neuen EUREF-Campus Düsseldorf.
©EUREFConsulting

Ein Innovationscampus für Düsseldorf

Nahe des Flughafens Düsseldorf International und der zukünftigen neuen U81-Strecke realisiert der Bauherr EUREF AG ein neues Campusgelände mit einem Investitionsvolumen von über 200 Mio. EUR – den EUREF-Campus Düsseldorf.

Dieser Innovationscampus wird unter dem Schwerpunkt "Mobilität der Zukunft" für Unternehmen, Startups und Forschungseinrichtungen stehen und den damit vorgesehenen mindestens 2.500 neuen Arbeitsplätzen ein neues Zuhause bieten. Neben einer umfangreichen Büronutzung des Objektes entsteht im Inneren des Gebäudes ein grüner Campus mit Solarglasdach und der originalen Gasometer-Kuppel, die durch die Talkshow von Günther Jauch in Berlin bekannt wurde. Die Planung der EUREF-Consulting GmbH, die sich aus Architekten und Ingenieuren zusammensetzt, beinhaltet zudem eine zweigeschossige unterirdische Großgarage, sowie eine Versammlungsstätte mit ca. 4.500 qm im Innern des Gebäudes.

Abgerundet wird das Raumkonzept des Gebäudes durch eine Verkaufseinheit im Erdgeschoss, welche den zahlreichen Pendlern zwischen Flughafen, Innenstadt und dem Flughafen-Bahnhof eine Möglichkeit für einen spontanen Einkauf bieten wird. Im Nachgang zum Campusgebäude soll eine weiteres Gebäude auf dem Gelände rund um den Ahrensplatz in Düsseldorf namens "Mobility Hub" entstehen, welches ebenfalls den Fokus auf den Schwerpunkt der "Mobilität der Zukunft" setzen wird.

Die Brandwerk Consulting Group unterstützt den Bauherrn und die Architekten seit Ende 2019 bei der Planung dieses großen und außergewöhnlichen Sonderbaus im Rahmen eines schutzzielorientiertes Brandschutzkonzeptes. Neben der enormen Ausdehnung von ca. 123.000 qm Brutto-Grundfläche im Hauptgebäude besteht die Herausforderungen besonders in den unterschiedlichen Nutzungen des Objektes, einschließlich des Zusammenspiels der an diese Nutzungen gestellten brandschutztechnischen Anforderungen und der gewünschten offenen Gestaltung des Campusgebäudes, die sich maßgeblich durch die 3 großen Lufträume prägt.

Leistungen:

  • Brandschutzkonzept
  • Brandschutzberatung
  • Entrauchungskonzept

Zurück