Haus der Jugend, Wuppertal

Brandschutz Haus der Jugend

Kunst und Kultur im Denkmal

Finanziert durch die Barmer Bürgerschaft wurde das Haus der Jugend in Wuppertal 1897 erbaut. Während des 2. Weltkriegs ist das Gebäude fast vollständig zerstört worden. Ende der Fünfziger Jahre erfolgte der Wiederaufbau. Das Gebäude dient heute als Veranstaltungszentrum der städtischen Jugendkulturarbeit mit den dazugehörigen Verwaltungsräumen. Darüber hinaus sind hier die Kunsthalle des Von-der-Heydt-Museums sowie die Stadtteilbibliothek Barmen untergebracht. Das Haus steht unter Denkmalschutz.

Leistungen:

  • Ganzheitliches Brandschutzkonzept
  • Räumungssimulation
  • Beratung zur Ausführungsplanung
  • Brandschutztechnische Bauüberwachung

Zurück